Kreiswahlvorschlag ist eingereicht

Am Mittwoch war es soweit, das Wahlkampagnen Team „WK191“ von Marion Schneider hat die Unterschriften zur Legitimation einer Direktkandidatur in den Bundestag an den Kreiswahlleiter in Sömmerda übergeben.

Die erforderliche Anzahl von 200 Unterschriften wurde weit überschritten – insgesamt haben sich 246 Unterzeichner bereit erklärt, das Themenspektrum der parteilosen Kandidatin zu unterstützen. Eine kleine Sensation, die das mutige Vorhaben der Unternehmerin einen entscheidenden Schritt vorwärtsgebracht hat. Bis heute ist es parteiunabhängigen Einzelbewerbern nur einmal – bei der ersten Bundestagswahl im Jahr 1949 – gelungen, Direktmandate zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*